Düsseldorf K21 Museum

Düsseldorf K21 Museum

Düsseldorf K21 Museum: Das K21 Kunstmuseum in Düsseldorf existiert als Pendant zum K20 als Museum für moderne und zeitgenössische Kunst. Es ist im Ständehaus Düsseldorf untergebracht, das auf eine sehr lange Geschichte zurückblickt.Das Ständehaus am Düsseldorfer Kaiserteich (erbaut 1876 bis 1880) war von 1949 bis 1988 Sitz des Landtags Nordrhein-Westfalen.
Während der rund 40-jährigen Nutzung fanden insgesamt 864 Plenarsitzungen statt. Bei Bombenangriffen war das Ständehaus 1943 bis auf die Außenmauern ausgebrannt. Und schon der von den Briten ernannte Landtag hatte beschlossen, dieses ehemalige Parlamentsgebäude des Provinziallandtags der preußischen Rheinlande als Sitz des nordrhein-westfälischen Landtags wieder aufzubauen.
Bereits am 15. März 1949 konnte das Ständehaus wiedereröffnet werden, bis Juli 1988 fanden hier Sitzungen des Landesparlaments statt. Bereits am 15. März 1949 konnte das Ständehaus wiedereröffnet werden, bis Juli 1988 fanden hier Sitzungen des Landesparlaments statt. 1
Es ist im Stil der historischen Neorenaissance erbaut, über dem Gebäude thront als Dach eine neu installierte Glaskuppel, die ihresgleichen sucht.

K21 Kunstmuseum Düsseldorf: Foto: M. Niehues.
K21 Kunstmuseum Düsseldorf: Foto: Moritz Niehues.

In dem Museum finden sich Werke aus dem deutschen Expressionismus, der klassischen Moderne und der amerikanischen Kunst nach dem Zweiten Weltkrieg. Darüber hinaus Gemälde von Picasso, Kandinsky und Installationen von Joseph Beuys. Über dem Gebäude thront als Dach eine riesige Glaskuppel, unter der sich einer der atemberaubendsten Ausstellungsräume befindet, den ich je gesehen habe. Wer sich für einen Kunstmuffel hält wird hier vielleicht eines Besseren belehrt. Wenn nicht, ist dieses Denkmal von innen und außen mehr als sehenswert.

K21, Ständehausstr. 1, 40217 Düsseldorf. Karte anzeigen.

1Vgl.: Landtag NRW: Ständehaus

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.